Italien

- rund um den Stiefel!

zur Übersicht

1.Tag: Anreise nach Bologna
Abfahrt am sehr frühen Morgen im LuxusReisebus über die Brennerautobahn, vorbei an Bozen und Verona nach Bologna. Dass die Stadt mit der ältesten Universität Europas und den vielen unglaublichen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten noch immer als touristischer Geheimtipp zählt ist schwer zu verstehen. Für die Italiener selbst zählt Bologna in jedem Fall zu den schönsten Städten Europas. Wir besichtigen die Stadt bei einem gemeinsamer Gemeinsamen Rundfahrt und anschließendem Rundgang. Lassen Sie sich überraschen, Sie werden begeistert sein. Anschließen Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

2.Tag: Rom
Nach dem Frühstück führt unser Weg weiter durch den Apennin und die Toskana in die Hauptstadt Italiens – Rom. Wir werden bereits von unserer Reiseleitung erwartet, die uns die ewige Stadt mit einer ausgiebigen Besichtigung näher bringt. Natürlich kann man nicht alles sehen, hierfür wären Monate notwendig, aber einen Eindruckt der „ewigen Stadt und deren Faszination erhält man in jedem Fall. Gemeinsames Abendessen im Hotel und Übernachtung.

3. Tag: Montecassino – Pompeij – Paestum
Nach dem Frühstück verlassen wir Rom und fahren weiter Richtung Neapel. Unterwegs legen wir eine Pause in Montecassino ein. Das im Jahre 529 von Benedikt von Nursia ge¬grün¬de¬te Klos¬ter Monte Cassino gilt als eines der größten geistlichen Zen¬tren des Mittelalters. Wir fahren weiter vorbei an Neapel nach Pompeij. Sie ist die meist besuchte archäologische Stätte der Welt. Die bestens erhaltenen Ruinen der Stadt, die im Jahr 79 unter der Asche des Ausbruchs des Vesuvs verschwand, sind wirklich beeindruckend und als außergewöhnlich  authentisches Zeugnis des Lebens in der Antike erkannt und seit 1997 als Weltkulturerbe der UNESCO geschützt. Nach einer geführten Besichtigung fahren wir ein kurzes Stück weiter, entlang dem Golf von Neapel in den Raum Paestum. Hier beziehen wir unser Hotel für die nächsten zwei Nächte. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

4. Tag: Sorrent, Capri & Amalfi
Nach dem Frühstück fahren wir nach Salerno. Wir stellen im Hafen unseren Bus ab und besteigen ein Ausflugsschiff nach Capri. Zahlreichen Grotten bezaubern mit ihren eindrucksvollen Lichtspielen die Besucher. Darunter natürlich auch die bekannte Grotta Azzurra oder blaue Grotte. Am Nachmittag geht es mit dem Schiff weiter. Das blaue Meer, die grüne Landschaft der Macchia Mediterranea und der Zitrusterassen verschmelzen mit der typischen Architektur der Gegend, woraus eines der schönsten Gebiete Italiens entstanden ist: Die Amalfiküste. Eine einzigartige Landschaft, die von den schönsten Buchten, Steilhängen und kleinen Dörfern gekennzeichnet ist. Rückkehr nach Salerno am späteren Nachmittag und Rückfahrt zu unserem Hotel. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung

5. Tag: Büffelfarm und Diamante
Nach dem Essen verlassen wir Paestum und besuchen  eine der besten Herstel lungsbetriebe für Büffelmozzarella überhaupt. Selbstverständlich darf eine ausgiebige Verkostung nicht fehlen. Vorbei am Nationalpark Cilento verlassen wir Kampanien und wechseln nach Kalabrien. In dieser Region gilt als rotes Gold, das Peperoncino - der italienische Chili, der hier als König aller Rezepte gilt. Die Stadt Diamante ist dessen Hauptstadt und hat dem Piparedduzzu (so wird der Chili im Dialekt genannt) sogar eine Akademie gewidmet. Ein acht km langer Strand samt kristallklarem Meer, mit Graffiti bunt bemalte Gassen, sind nur einigen Dinge die diese bezaubernde Ortschaft ausmacht. Wir werden die zahlreichen Saucen und Cremes sowie das berühmte N‘duja probieren: Eine mit Chili aromatisierte Wurst, die meist als Antipasti serviert oder bei der Zubereitung von ersten Gängen genutzt wird. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen im Hotel.

6. Tag: Diamante - Tropea
Nach einem leckerem Frühstück im Hotel, fahren wir weiter in das kleine verwinkelte Örtchen. Das Dorf erlangte weltweite Bekanntheit durch das Tartufo-Eis. Eine Verkostung darf hier natürlich nicht fehlen bevor wir weiterfahren nach Tropea, wo uns bereits unser Stadtführer erwartet. Die Küstenstadt ist bekannt für ihre auf einem Felsen gelegene Altstadt, ihre Strände und die roten Zwiebeln. Anschließend und zum Abschluss des Tages wartet ein weiteres Highlight auf uns, das Capo Vaticano. Bei gutem Wetter haben wir einen wundervollen Blick auf Sizilien und die Meerenge von Messina. Wir beziehen unser Hotel für die nächsten beiden Nächte. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Schiffsausflug Liparische Inseln mit Stromboli
Heute steht ein weiterer Schiffsasuflug auf dem Programm – hinaus zu den Liparischen Inseln. Nach dem Frühstück begeben wir uns zum Hafen von Tropea. Wir besteigen unser Ausflugsschiff nach Lipari, die größte und fruchtbarste der Liparischen Inseln. An der südlichen Bucht der Ostküste liegt der Hauptort Lipari. Im Süden des Hafens steht auf einem vorspringenden Felsen das Kastell, das die Kathedrale sowie drei andere Kirchen umschließt. In einem Tal nahe der Westküste von Lipari entspringen bei Piano Conte die 62°C heißen Quellen von San Calogero. Weiter geht es auf die Insel Stromboli, mit ihrem gleichnamigen Vulkan. Dieser ist ständig aktiv. Unregelmäßige kleine Eruptionen sind normal. Diese sind bis heute weltweit einzigartig und gibt dem Ausflug ein ganz besonderes Erlebnis. Bei Eintritt der Dämmerung ergeben sich oftmals spektakuläre Bilder die unvergesslich bleiben werden. Rückfahrt mit dem Schiff nach Tropea zu unserem Hotel. Anschließend fahren Sie mit dem Schnellboot zurück nach Tropea. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Apulien
Nach dem Frühstück verlassen wir die „Stiefelspitze Italiens“ mit Kalabrien und fahren in Richtung Osten nach Apulien. Auf dem Weg besichtigen wir Matera die Kulturhauptstadt 2019. Sehenswert sind die Höhlensiedlungen Sassi di Matera, die an den steilen Felshängen des zerklüfteten Flusstales der Gravina gelegene Altstadt Materas, die 1993 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Von mittelalterlichen Chronisten wurden sie „Spiegel des gestirnten Himmels“ genannt. Carlo Levi vergleicht sie dagegen mit der trichterförmigen Hölle Dantes. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählen dort u. a. die Felsenkirche San Pietro Barisano, die Torre Metellana, die Kirche San Antonio Abate, die Klosteranlage Madonna della Virtù (10. Jh.) und San Nicola dei Greci, die Krypta der Madonna degli Angioli, die Kirche San Pietro Caveoso und die Felsenkirchen Santa Maria dell Idris. Am Nachmittag fahren wir zu unserem Hotel, in dem wir die nächsten drei Nächte verbringen werden. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen.

9. Tag: Ostuni, Alberobello & Polignano a Mare
Nach dem Frühstück führt unser Weg an die Westküste Apuliens. Zwischen grünen Olivenbäumen befindet sich der hübsche, vollständig weiß gekalkte antike Ort Ostuni: ein Labyrinth aus Gassen, Innenhöfen, flachen Häusern und schmalen Durchgängen, die von der großartigen Kathedrale beherrscht werden. Weiter geht es zum Valle d’Itria, auch bekannt als Land der Trulli. Alberobello, die Heimat dieser kegelförmigen Bauten und Wahrzeichen Apuliens, wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. In derselben Umgebung befindet sich auch Locorotondo, ein niedlicher Ort, der auf einem Felsgrat über einem wunderschönen Tal thront. Das Mosaik aus Weingütern, Olivenhainen, Wäldern und Feldern wird nur ab und zu von kleinen weißen Mauern und Trullisiedlungen unterbrochen. Auf dem Rückweg zum Hotel machen wir Halt in einem spektakulären Küstenörtchen. Der Blick auf Palignano a Mare ist für jeden, der einmal dort war, nicht mehr zu vergessen. Dicht auf dem durchlöcherten Kalkfelssporn drängen sich die weiß gekalkten Häuser bis an den Abgrund und erheben sich wie viele hell scheinende Burgfriede einer mittelalterlichen Festung. Ein Spaziergang durch die sauberen engen Gassen, häufig mit Meeresblick, lässt am süditalienischen Leben teilhaben und lotst uns direkt auf die heimelige Piazza im Ortskern. Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen

10. Tag: Lecce & Otranto
Heute steht der Süden Apulien auf dem Programm. Wir fahren nach dem Frühstück Lecce. Auf einer Ebene am Fuß der Hochebene des Salento befindet sich Lecce, das Florenz des Südens, eine der interessantesten Städte der Region, deren Stadtbild auf das 17. Jh. zurückgeht. Die antike Stadt erlebte im Laufe der Jahrhunderte zwei besondere Blütezeiten: zunächst in der Römerzeit und dann im Königreich Neapel. Zu dieser Zeit wurden viele Gebäude, Denkmäler und prachtvoll dekorierte Adelsresidenzen erbaut, deren pompöser Baustil als „Lecceser Barock“ bezeichnet wird. Bei einem geführten Stadtrundgang erkunden wir die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag geht es wieder hinaus ans Meer. Wir besuchen die kleine Hafenstadt Otranto. Sie bezaubert nicht nur mit ihrer malerischen Altstadt, sondern auch mit einigen bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Otranto liegt am äußersten Zipfel des italienischen Stiefelabsatzes und gilt als östlichste Stadt Italiens. Von hier aus ist das albanische Festland nur 82 km entfernt. So heißt die Meerenge zwischen Albanien und Italien an dieser Stelle auch „Straße von Otranto“. Archäologen gehen davon aus, dass die Gegend um das heutige Otranto schon seit der Bronzezeit besiedelt war. Bis heute hat die kleine Hafenstadt eine sehr wechselvolle Geschichte hinter sich. Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

11. Tag: Strada del Sole - Pesaro
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Apulien. Unser Weg führt uns entlang der Ostküste auf der „Strada del Sole“, vorbei an Bari, der Halbinsel Gargano, Pescara und Ancona nach Pesaro. Wir unternehmen einen kleinen Spaziergang durch die malerische Altstadt bevor wir in unserem Hotel einen schönen gemeinsamen Abschiedsabend bei guten Essen feiern.

12. Tag: Heimreise

Nach einen ausgiebigen Frühstück packen wir unserer Koffer und treten die Heimreise an.  Eine magische Reise geht zu Ende mit hoffentlich vielen neu gefundenen Freunden und unvergesslichen Eindrücken. Rückkunft am Abend im Allgäu.

Vorbehaltlich Programmablaufänderungen.

Wir haben für unsere Berchtold-Gäste eine ganz besondere und natürlich wirklich individuelle Reise nach Italien ausgearbeitet. Von Bologna über Rom hinunter nach Kampanien,  von dort weiter nach Kalabrien, hinaus zu den Liparischen Inseln, weiter von der „Stiefelspitze“ zum „Stiefelabsatz“ nach Apulien und zurück über die Region Marken. Eine unglaublich vielseitige Reise mit Jahrtausenden Kulturgeschichte, unvergleichlichen Landschaften und einer Kulinarik, bei der einem bereits die Gedanken das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Begleiten Sie unseren Luigi Olivieri durch seine Heimat und lernen Sie Stellen kennen, die sie auf eigene Faust nicht finden würden.

Informationen

Tage     Termin                         Euro
 12         19.04. - 30.04.20         1299,-
Frühbucherpreis bis 31.12.19!                1199,-

Leistungen:
-  Fahrt in einem unserer 5*****S Luxusbusse inkl. Bordservice
-  11 x Übernachtung/Halbpension in guten Hotels
-  Alle genannten Führungen
-  Bootsausflug Capri-Amalfi
-  Bootsausflug Liarische Inseln mit Stromboli
-  Diverse Verkostungen laut Programm
-  Betreuung Berchtold Team während der ganzen Reise

Zuschlag
Einzelzimmer:    280,-

Nicht im Reisepreis enthalten sind anfallenden Bettensteuern und Eintritte.

Zustiege
Wangen (88239)
Friedrich-Ebert-Strasse - Parkplatz HINTERES EBNET
Vöhringen (89269)
An der alten Ziegelei 4 - OMV Tankstelle A7/Ilerberg - Ausfahrt Vöhringen
Ulm (89073)
Busbahnhof am Bahnhof Haltestelle H
Sonthofen (87527)
Bahnhofplatz 7 - BAHNHOF
Ravensburg (88214)
Bahnhofplatz/Charlottenstr. - BUSBAHNHOF
Pfronten-Ried (87459)
Bahnhofstr. 1 - BAHNHOF
Oberstdorf (87561)
Poststr. - BUSBAHNHOF
Oberstaufen (87534)
Bahnhofstr. 1 - BAHNHOF
Marktoberdorf (87616)
Bahnhof - LAGERHALLE
Lindau/ Grenzübergang A96 (88131)
Raststätte Hörbranz
Kempten/Allgäu (87437)
Ludwigstrasse 82 - BETRIEBSHOF BERCHTOLD
Kaufbeuren (87600)
Bahnhofstrasse - BAHNHOF
Kempten (87435)
Kotterner Straße 43 - FERNBUSHALTESTELLE bei Allgäuhalle
Kaufbeuren-Neugablonz (87600)
INNOVA PARK Restaurant
Isny (88316)
Lindauer Str. 50 - ARAL TANKSTELLE
Immenstadt (87509)
Bahnhofstr. 39 - BAHNHOF
Illertissen (89257)
A7 Autobahnausfahrt - AUTOBAHNPARKPLATZ P2
Füssen (87629)
Parkplatz Morisse am Kreisverkehr
Friedrichshafen (88045)
Stadtbahnhof 1 - STADTBAHNHOF
Brixen (39042)
Autobahnausfahrt Vahrn
Biberach a. d. Riß (88400)
Am Bahnhof 1 - BAHNHOF
Blaichach (87544)
Immenstädter Str. 7 - GÄSTEAMT
H RBezeichnungTerminePreis pro Person ab
Italien - rund um den Stiefel19.04.20201.299,00 €Anfrage
= buchbar= auf AnfrageH = HinfahrtR = Rückfahrt